Berufsbildende Schulen Lüchow

Berufsfachschule Metalltechnik


Der Beruf

driller Die BFS Metalltechnik dauert ein Jahr und bietet Ihnen eine Grundbildung für die Metallberufe in der Fertigungs­technik, Konstruktions- und Versorgungstechnik.

Alles, was Sie in der BFS Metalltechnik lernen, können Sie in den folgenden Ausbildungsberufen nutzen!
Berufe in Betrieben der Metallindustrie:
  • Konstruktionsmechaniker/in
  • Anlagenmechaniker/in
  • Werkzeugmechaniker/in
  • Zerspanungsmechaniker/in
  • Industriemechaniker/in

Industriebetriebe sind meistens größere Betriebe, die Teilprodukte mit Hilfe von Automaten und Robotern fertigen. Mehr zu den industriellen Metallberufen finden Sie hier: IHK-Lehrstellenbörse.
 Bohren, Bohrer, Fräsen, Zerspanung
  • Berufe in Betrieben des Metallhandwerks:


    M
    etallbauer/in
    Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
    Feinwerkmechaniker/in

    Handwerkliche Betriebe sind oftmals kleinere Betriebe, die einen engen Kundenkontakt pflegen und Kundenwünsche komplett umsetzen. Mehr zu den handwerklichen Metallberufen finden Sie hier: Die Seite des Handwerks.



Ein erfolgreicher Besuch der BFS Metalltechnik be­scheinigt, dass Sie die Grund­bildung für bestimmte Metallberufe absolviert haben und damit von den Betrieben ins zweite Ausbildungsjahr über­nommen werden können. Nicht alle Betriebe wissen oder wollen dies, darum weisen Sie später in Ihren Bewerbungen darauf hin oder fragen nach.

Den Betrieb für die prak­tische Ausbildung suchen Sie selbst. Es ist gut, wenn Sie sich schon vor Schul­beginn über Metall­berufe und Metall­betriebe in Ihrer Nähe informieren. Bitte schauen Sie sich im Downloadbereich unten unsere Hinweise zur Suche nach Praktikumsplätze!

Steckbrief

Zielgruppe:

Sie haben Interesse an Technik und an der Arbeit mit Metall.
Vor­kennt­nisse brauchen Sie noch nicht!

Benötigter Schulabschluss:


Sie benötigen mindestens einen Haupt­schul­abschluss oder einen anderen gleich­wertigen Ab­schluss

Erreichbarer Abschluss:


Falls Sie einen Real­schul­abschluss besitzen, können Sie in der BFS unter bestimmten Voraus­setz­ung­en den er­wei­ter­ten Sekundar­ab­schluss I erwerben. Falls Sie einen Hauptschul­abschluss haben, erwerben Sie den Real­schul­abschluss am Ende Ihrer Berufsausbildung.

Dauer: 1 Jahr

Inhaltliche Schwerpunkte:

An der Werkbank werden zuerst einfache Werkstücke hergestellt. Danach wird das Arbeiten an Dreh- und Fräsmaschinen vermittelt. Arbeitsaufträge sollen den Ablauf der betrieblichen Wirklichkeit nachempfinden.
Im ersten Ausbildungsjahr sind das die Lernfelder

  • LF1 Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  • LF2 Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
  • LF3 Herstellen von einfachen Baugruppen
  • LF4 Warten technischer Systeme

Ausblick: Ausbildungsbetriebe können eine erfolgreich besuchte BFS Metall­technik als erstes Aus­bildungs­jahr anerkennen! Nach einer Aus­bildung können Sie sich zum Meister oder Techniker weiter­quali­fizieren. Durch den Besuch einer Fach­ober­schule oder mehrjährige Berufserfahrung erwerben Sie die Berechtigung zum Studieren, sodass Sie später Ingenieur werden können.

.
Kontakt: Gerd Weich, E-Mail:


Anmeldung

Reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein: (Anmeldung nach dem 28.02.2020 nur unter dem Vorbehalt freier Plätze)

- ausgedrucktes Anmeldeformular

- Datenerfassungsbogen

- die im Anmeldeformular geforderten Unterlagen

- eine 80 Cent-Briefmarke für das Antwortschreiben

Download Anmeldeformulare/
Datenerfassungsbogen:
pdf Download Am Computer ausfüllbares Formular
 

 

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4

Berufe in Betrieben des Metallhandwerks:

        Metallbauer/in

        Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Feinwerkmechaniker/in
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.