Berufsbildende Schulen Lüchow

Berufliche Gymnasien

BBSCOOL Logo klein board-765310 640

Profil GUS -Sozialpädagogik

Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Sozialpädagogik
- voraussichtlich ab 01.08.2018

Sozialpädagogik Schwerpunkt

Wer das Profil Gesundheit und Soziales Schwerpunkt Sozialpädagogik wählt, entscheidet sich damit für die Profilfächer:

  • Pädagogik-Psychologie
  • Betriebs- und Volkswirtschaft
  • Informationsverarbeitung
  • Praxis

 

Weitere Fächer

  • Deutsch
  • Mathe
  • Englisch
  • Spanisch
  • Physik
  • Politik/Geschichte
  • Religion/ Werte und Normen
  • Sport

Ihr Weg zum Abitur

Die 11. Klasse wird als Einführungsphase bezeichnet. Hier wird im herkömmlichen Klassenverband unterrichtet. Ab der Versetzung in die 12. Klasse beginnt die Qualifizierungsphase. Dort findet der Unterricht in Kursen statt, die man zum Teil frei wählen kann.
Nach der 12. Klasse kann unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife erworben werden.
Zum Ende der 13. Klasse wird dann die Abiturprüfung abgelegt.

Weg Abitur

Bausteine zum Erfolg

Puzzle farbig2

Im beruflichen Gymnasium erwerben Sie ein vollwertiges Abitur, mit dem Sie an jeder Universität oder Fachhochschule alle Fächer studieren können. Berufsbezogener Unter­richt, unterstützt durch praktische Arbeiten und Projekte, bereitet Sie gezielt auf ein Studium der Sozialen Arbeit vor.

Mit Spanisch erlernen Sie eine neue Weltsprache. Und da bei uns alle Schüler und Schülerinnen neu beginnen, haben sie auch dieselben Startbedingungen.

Steckbrief GUS Sozialpädagogik

Zielgruppe:

Sie haben Interesse an der Bedeutung von Sozialisation, Erziehung und Bildung für die menschlichen Entwicklungsprozesse.

Sie interessieren sich für Chancen und Grenzen der Persönlichkeitsbildung von Kindern und Jugendlichen bis hin zu den Lebensperspektiven im Erwachsenenalter.

Sie möchten die allgemeine Hochschulreife erwerben (ABI).

Benötigter Schulabschluss:

erweiterter Sekundarabschluss I

Erreichbarer Abschluss:

allgemeine Hochschulreife

schulischer Teil der Fachhochschulreife

Dauer:

3 Jahre

Inhaltliche Schwerpunkte:

Pädagogik

Psychologie

Erziehung und Sozialisation, Persönlichkeitsentwicklung, Therapiekonzepte

Fachpraxis rund um das sozialpädagogische Arbeitsfeld

Allgemeinbildung

Ausblick:

Dieser Schwerpunkt eröffnet den Schülerinnen und Schülern ein breites Spektrum pädagogischer und sozialer Berufe sowie entsprechender Studienmöglichkeiten. Gerade hier erleben wir eine große Nachfrage nach Arbeitskräften.

Profil Technik

Berufliches Gymnasium Technik

Technik Schwerpunkt

Wer das Profil Technik wählt, entscheidet sich damit für die zwei Profilfächer:

  • Technik
  • Betriebs- und Volkswirtschaft

 

Das Profilfach Technik wird bei uns mit dem Schwerpunkt Informationstechnik angeboten. Es wird von den weiteren Profilfächern Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Informationsverarbeitung und Praxis begleitet, die ebenfalls berufsbezogene Inhalte haben.
Natürlich belegen auch Mädchen das Profil Technik – und das erfolgreich. Wir möchten alle Schülerinnen ausdrücklich ermutigen, sich – soweit es ihren Neigungen entspricht – für die Technik zu entscheiden.

Weitere Fächer

  • Deutsch
  • Mathe
  • Englisch
  • Spanisch
  • Physik
  • Politik/Geschichte
  • Religion/ Werte und Normen
  • Sport

Ihr Weg zum Abitur

Die 11. Klasse wird als Einführungsphase bezeichnet. Hier wird im herkömmlichen Klassenverband unterrichtet. Ab der Versetzung in die 12. Klasse beginnt die Qualifizierungsphase. Dort findet der Unterricht in Kursen statt, die man zum Teil frei wählen kann.
Nach der 12. Klasse kann unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife erworben werden.
Zum Ende der 13. Klasse wird dann die Abiturprüfung abgelegt.

Weg Abitur

Bausteine zum Erfolg

Puzzle farbig2

Im beruflichen Gymnasium erwerben Sie ein vollwertiges Abitur, mit dem Sie an jeder Universität oder Fachhochschule alle Fächer studieren können. Berufsbezogener Unter­richt, unterstützt durch praktische Arbeiten und Projekte, bereitet Sie gezielt auf ein technisches Studium vor.

Mit Spanisch erlernen Sie eine neue Weltsprache. Und da bei uns alle Schüler und Schülerinnen neu beginnen, haben sie auch dieselben Startbedingungen.

Steckbrief Technik

Zielgruppe:

Sie haben Interesse an technischen Prozessen.

Sie interessieren sich für Zusammenhänge in der Produktion und Informationstechnik.

Sie möchten die allgemeine Hochschulreife erwerben (ABI).

Benötigter Schulabschluss:

erweiterter Sekundarabschluss I

Erreichbarer Abschluss:

allgemeine Hochschulreife

schulischer Teil der Fachhochschulreife

Dauer:

3 Jahre

Inhaltliche Schwerpunkte:

Informationstechnik

Netwerktechnik

Programmierung

Praxis Technik

Allgemeinbildung

Ausblick:

Vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in Studiengängen und Berufen mit technischen Schwerpunkten: Informatik, Maschinenbau, Metalltechnik, Automatisierungstechnik, Elektrotechnik u. v. m.

Profil Wirtschaft

Berufliches Gymnasium Wirtschaft

Wer das Profil Wirtschaft wählt, entscheidet sich damit für zwei Profilfächer:

  • Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen und Controlling (BRC)
  • Volkswirtschaftslehre

Das Profilfach Wirtschaft wird von den weiteren Profilfächern Volkswirtschaft, Informationsverarbeitung und Praxis begleitet, die ebenfalls berufsbezogene Inhalte haben.

Weitere Fächer

  • Deutsch
  • Mathe
  • Englisch
  • Spanisch
  • Naturwissenschaft
  • Politik/Geschichte
  • Religion/ Werte und Normen
  • Sport

Ihr Weg zum Abitur

Die 11. Klasse wird als Einführungsphase bezeichnet. Hier wird im herkömmlichen Klassenverband unterrichtet. Ab der Versetzung in die 12. Klasse beginnt die Qualifizierungsphase. Dort findet der Unterricht in Kursen statt, die man zum Teil frei wählen kann.
Nach der 12. Klasse kann unter bestimmten Voraussetzungen die Fachhochschulreife erworben werden.
Zum Ende der 13. Klasse wird dann die Abiturprüfung abgelegt.

Weg Abitur

Bausteine zum Erfolg

Puzzle farbig2

Im beruflichen Gymnasium erwerben Sie ein vollwertiges Abitur, mit dem Sie an jeder Universität oder Fachhochschule alle Fächer studieren können. Berufsbezogener Unter­richt, unterstützt durch praktische Arbeiten und Projekte, bereitet Sie gezielt auf ein wirtschaftliches Studium vor.

Mit Spanisch erlernen Sie eine neue Weltsprache. Und da bei uns alle Schüler und Schülerinnen neu beginnen, haben sie auch dieselben Startbedingungen.

Berufsaussichten

Das berufliche Gymnasium Wirtschaft bildet ein breites Spektrum betriebswirtschaftlicher Kompetenzen aus. Dies befähigt Sie in einem anschließenden Studium oder einer Ausbildung eine fundierte Auswahl des Schwerpunktes zu treffen. Diese sind sehr vielfältig und reichen vom Bereich Markting, Public Relations, Personalwesen, Beschaffung, Vertrieb, Logistik, Rechnungswesen, Finanzen und Controlling bis zu vielem mehr.

Daneben haben Sie Kompetenzen im Bereich Projektmanagement, Präsentationstechniken, Gestaltung und Programmierung von Webseiten, Anwendungen des Office, Datenbanken u.v.m. erworben, die Ihnen Türen für viele Berufe öffnen und die Basis für ein Studium in dieser Fachrichtung bilden.

Steckbrief Wirtschaft

Zielgruppe:

Sie haben Interesse an unternehmerischen Prozessen.

Sie interessieren sich für wirtschaftliche Zusammenhänge.

Sie möchten die allgemeine Hochschulreife erwerben (ABI).

Sie streben eine höherwertige berufliche Entwicklung an.

Benötigter Schulabschluss:

erweiterter Sekundarabschluss I

Erreichbarer Abschluss:

allgemeine Hochschulreife

schulischer Teil der Fachhochschulreife

Dauer:

3 Jahre

Inhaltliche Schwerpunkte:

Betriebswirtschaft

Volkswirtschaft

Rechnungswesen

Controlling

Informationsverarbeitung

Allgemeinbildung

Ausblick:

Vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in Studiengängen und Berufen mit kaufmännischen Schwerpunkten: Handel, Marketing und Werbung, Personalwesen, Steuern, Verwaltung, Versicherungen, Finanzdienstleistungen, Rechnungswesen und Controlling, Logistik u. v. m.

Anmeldung

Reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein: (Anmeldung nur unter dem Vorbehalt freier Plätze)

- ausgedrucktes Anmeldeformular

- Datenerfassungsbogen

- die im Anmeldeformular geforderten Unterlagen

- eine 70 ct Briefmarke für das Antwortschreiben

Download Anmeldeformulare/
Datenerfassungsbogen:
pdf Download Am Computer ausfüllbares Formular
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.