Berufsbildende Schulen Lüchow

Cooperatives offenes Lernen (COOL)

Was ist COOL?

In den 11. Klassen des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft und Technik wird COOL unterrrichtet. COOL steht dabei für Cooperative Offenes Lernen, eine bereits in Österreich und in den Niederlanden erfolgreich praktizierte Unterrichtsform. Der Impuls zu diesem Projekt entspringt der Teilnahme zweier LehrerInnen der BBS Lüchow an einem EU Projekt zur Unterrichtsentwicklung, das federführend vom Studienseminar Stade initiiert, begleitend stattfindet.

Da wir gerade als Berufsbildende Schule in der Verantwortung stehen, den SchülerInnen berufliche Handlungsfähigkeit zu vermitteln, sehen wir in den veränderten Bedingungen der Arbeitswelt einen Handlungsbedarf besonders für Schule. Soft Skills wie „Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Flexibilität, Kreativität, Problemlösungskompetenz, Kritikfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, Integrationsfähigkeit, Konflikt- und Teamfähigkeit werden zu Erfolgsfaktoren“[1] in den Berufen. Hierin liegt der Ansatz des COOL Unterrichtsmodells. Grundprinzip ist es, „die Selbständigkeit, Teamfähigkeit und Eigenverantwortung aller SchülerInnen zu entwickeln. … Die Lehrer/Innen werden Begleiter des Lernprozesses und können so auf jede/n einzelne/n SchülerIn eingehen und diese/n gezielt fördern. Begabtenförderung wird möglich, Schwächen von SchülerInnen werden früher sichtbar. Die LehrerInnen kooperieren in KlassenlehrerInnenteams. Durch eine differenzierte Aufgabenstellung kann auf unterschiedliche Bedürfnisse und Fähigkeiten von SchülerInnen eingegangen werden. „Mit allen Sinnen lernen“ ist möglich.“[2]

Weitere Infos finden Sie auch unter:
coollogo

Wesentliche Elemente dieses Unterrichts sind: Demokratische Strukturen basierend auf gemeinsamen Regeln, selbstgesteuerte Lernphasen, Verantwortlichkeiten schaffen sowie Reflexion des inhaltlichen und sozialen Lernprozesses.
Die Umsetzung erfolgt in der 11. Klasse Wirtschaft im Umfang von 6 Cool Stunden und im Schwerpunkt Technik mit 3 Unterrichtsstunden- eingebunden in den regulären Stundenplan. Die Bindung an COOL wird in den Fächern Mathematik, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Praxis realisiert. Die SchülerInnen erhalten dann zusätzlich zum Zeugnis ein Zertifikat, in dem ihre erworbenen Kompetenzen bescheinigt werden. Das Team der am EU Projekt beteiligten Lehrkräfte leitet diese COOL Klasse oder um es cool zu sagen „coacht“ die Klasse. Alle weiteren Unterrichtsfächer finden wie gewohnt statt.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte gern an .


[1]          Vgl. Hölbling, Witwer, Neuhauser. Impulszentrum für Cooperatives Offenes Lernen (verantwortlicher Hrsg.): COOL - Cooperatives Offenes Lernen - Eine Initiative für mehr Selbständigkeit, Eigenverantwortung und Kooperation an unseren Schulen. Im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur - Berufsbildende Schulen Österreich

[2]          Anm: Unterstützer der COOL-Impulszentren in Österreich sind z.B.: SKF und BMW

Argumente für COOL

Die SchülerInnen lernen ihre …

  • Lernzeit zu planen
  • Lerninhalte zu planen
  • Fortschritte und Leistung zu beurteilen
  • Stärken und Schwächen einzuschätzen
  • Einstufung des eigenen Lerntypus
  • sozialen Fähigkeiten einzuschätzen
  • eigene Verantwortung kennen
  • Fähigkeiten zu dokumentieren und zu präsentieren



Stundenplan

Beispiel Stundenplan COOL

Zeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

7.45-8.30

BRC

COOL




Physik/Biologie

COOL

8.30-9.15

BRC

COOL

Deutsch

Physik/Biologie

COOL

9.30-10.15

COOL

VWL

Englisch

VWL

Politik1

10.15-11.00

COOL

VWL

Englisch

Englisch

Politik

11.15-12.00

Deutsch

Mathe

Geschichte2

Spanisch

IV

12.00-12.45

Deutsch

Spanisch

Geschichte

Spanisch

IV

13.05-13.50




Spanisch

Studierzeit optional







13.50-14.35







Studierzeit optional








Hinweis: Von den 6 COOL-Stunden sind zwei für Arbeitsaufträge aus dem Fach BRC, 2 für Praxis und 2 für Mathe vorgesehen.

Legende:

BRC - Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling

VWL - Volkswirtschaftslehre

IV - Informationsverarbeitung

1 Politik wird im 1.Halbjahr unterrichtet und im 2. Halbjahr durch Werte und Normen oder Religion ersetzt.
2 Geschichte wird im 1. Halbjahr unterrichtet und im 2. Halbjahr durch Sport ersetzt.


Präsentation

Cool im beruflichen Gymnasium: Klicken Sie bitte hier für eine Präsentation:

Presse

EJZ 27.02.2016


EJZ 10.02.2015

Cool-Klasse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.